Altschlossfelsen, Dahner Felsenland; Wildlife-TV, Youtube

Naturfotografie im Pfaelzerwald

Das absolute fotografische Highlight im Pfaelzerwald ist der Altschlossfelsen, bei Eppenbrunn im Kreis Pirmasens. Und das ganz woertlich, wenn im Fruehjahr die Sonnenstrahlen in einem ganz bestimmten Winkel in eine Spalte zwischen die Felsen fallen und den Felsen zum Leuchten bringen. An schoenen sonnigen Apriltagen stehen dann reihenweise Naturfotografen am Felsen, um vielleicht die beste Perspektive zu haben und das Felsenleuchten fotografieren zu koennen. Aber auch wenn man nicht den richtigen Zeitpunkt erwischt, bietet der Felsen immer tolle Motive.
Auch fuer Nichtfotografen ist der Altschlossfelsen immer eine Wanderung wert.
Ein weiterer Hoehepunkt im Pfaelzerwald ist das Dahner Felsenland. Und natuerlich die Weinstrasse an seiner Ostflanke.
Fuer die Naturfotografie bieten die Waelder uns die sanften Berge mit ihren Felsmassiven und alten Burgen immer gute Motive.
Fuer Tierfotografen, Wildlife-Fotografen, die wild lebende Tiere fotografieren moechten, sind die Moeglichkeiten nicht so ideal. Mit Glueck wird man vielleicht mal Wildschweine, einen Fuchs oder Rehe sehen. Fuer die Wildlife-Fotografie braucht man schon sehr viel Geduld. Einfacher hat man es im Wild- und Wanderpark Silz. Dort gibt es Woelfe, Rothirsche, Damhirsche, Wisente, Mufflons, Wildschweine und andere Tiere, und die kann man in natuerlicher Umgebung und meist ohne Zaeune fotografieren. Die Woelfe und die Wildschweine sind natuerlich schon hinter Zaeunen. Vor allem in der Brunftzeit im Herbst kann man bei den Hirschen so manchen tollen Schnappschuss erhaschen. Aber es ist eben nicht wildlife, es ist ein Wildpark und es handelt sich um zahme Tiere. Den Rothirschen sollte man aber in der Brunft nicht zu nahe kommen. Das Damwild ist groesstenteils handzahm.